Um Beiträge online einzureichen oder den aktuellen Status eines eingereichten Beitrags zu überprüfen, müssen Sie registriert und eingeloggt sein. In einen existierenden Account Zum Login oder einen neuen Account Registrieren.

Mit Einreichung meines Beitrags bestätige ich die folgenden Punkte/folgende Vereinbarung:

  • Ich habe die Richtlinien für Autor/innen zur Kenntnis genommen und in meinem Beitag umgesetzt.
  • Falls mehrere Autor/innen Urheber/innen des Beitrags sind, habe ich deren Einwilligung vorliegenden Vereinbarung eingeholt.
  • Der Beitrag ist bisher unveröffentlicht und wurde auch keiner anderen Zeitschrift vorgelegt.
  • Ich besitze die urheberrechtlichen Nutzungsrechte an meinem Beitrag einschließlich zugehöriger Grafiken, Videodateien, Audiodateien, Karten, Skizzen, Tabellen etc. Die Rechte Dritter werden durch den Beitrag nicht verletzt und der Beitrag enthält keine strafbaren Inhalte.

Wir übernehmen die Formatierung Ihres Beitrags, bitten Sie jedoch folgende Formalia zu beachten.

Textgestaltung:

  • Der Text sollte nicht länger als 40.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) sein; max. 25.000 bei Essays und 15.000 bei Rezensionen
  • Abschnitte sollten mit Überschriften versehen werden
  • Blockzitate (> 3 Zeilen) bitte einrücken
  • bitte lateinische Abkürzungen verwenden: cf. nicht siehe, etc. nicht usw.
  • Adverbien wie ‚beispielsweise' oder ‚beziehungsweise' bitte ausschreiben
  • keine Sperrungen im Text, Fremdwörter kursiv setzen, Hervorhebungen kursiv setzen oder fetten
  • Titel von Spielen und Monografien kursiv setzen, restliche Titel in doppelte Anführungszeichen
  • Verweise auf Regelhefte gern in runde Klammern hinter das Zitat setzen (Regelheft, S. 4)

Zitierweise:

  • Zitiert wird in Fußnoten
    • Bei Erstnennung volle bibliographische Angaben (Goeffrey Engelstein/Isaac Shalev: Building Blocks of Tabletop Game Design: An Encyclopedia of Mechanisms. New York: Routledge 2019, Zitatseiten.)
    • Bei Folgenennung Kurztitel (Engelstein/Shalev, Building Blocks of Tabletop Game Design, Zitatseiten.)
  • Keine Verwendung von Ibid. oder ähnlichen Verweisen
  • Das jeweilige Satzzeichen steht vor dem Fußnotenzeichen
  • Bitte deutsche Anführungszeichen verwenden
  • Die Bibliografie (bitte alphabetisch ordnen):
    • Ludografie:
      • Díaz, Fran: Polis – Machtkampf um die Vorherrschaft. Pegasus 2013.
      • Riffaud, Fabien/Rodriguez, Juan: Les Poilus. Sweet November 2015.
    • Monografien und Sammelbände:
      • Engelstein, Goeffrey/Shalev, Issac: Building Blocks of Tabletop Game Design: An Encyclopedia of Mechanisms. New York: Routledge 2019.
      • Huck, Christian/Zorn, Carsten (Hg.): Das populäre der Gesellschaft. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2007.
    • Zeitschriften oder Aufsätze in Sammelbänden:
      • Begy, Jason: „Board Games and the Construction of Cultural Memory“. In: Games and Culture 12 (2017), 718–738.
      • Huck, Christian/Zorn, Carsten: „Das populäre der Gesellschaft. Zur Einleitung“. In: Dies. (Hg): Das populäre der Gesellschaft. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2007, 7-41.
    • Internetquellen:
      • Synatzschke, Christoph: „Colonial Twilight Brettspiel Fazit/GMT“. In: Victoria Parta Spiele 14.02.2019, https://www.youtube.com/watch?v=bKoANcbsxY8 (29.03.21). --> Links also solche gesetzt lassen